Erleben Sie einen unvergesslichen Ausflug auf dem Floß und lassen Sie sich vom Spurwechsel Team verköstigen.
Noch bis vor 100 Jahren wurden auf den Flößen viele Waren transportiert. Heute steht bei einer zünftigen Floßfahrt auf der Isar vor allem die Gaudi im Mittelpunkt!

Erleben Sie einen einmaligen Tag auf dem Fluss Isar, mit Brotzeit, Bier und Livemusik!

  • So wird Ihr Tag aussehen: Unser Reisebus bringt Sie vom Münchner Hauptbahnhof nach Wolfratshausen, wo Sie der Flößer erwartet. Alle an Bord? Dann geht’s dahin! Die bayerische Kapelle spielt auf und Sie genießen kühles Bier, warmen Leberkas und frische Brezen, während wir bei der zunächst gemütlichen Floßfahrt die landschaftlich schönsten Strecken der Isar passieren.
  • Das Mittagessen wird wieder an Land im bayerischen Wirtshaus Zur Mühle serviert. Die Stärkung können wir auch gut gebrauchen, denn jetzt wird es aufregend: vor uns liegt die längste Floßrutsche Europas! Auf knapp 350 Meter Länge geht es rasant abwärts, eine spritzige Gaudi, bei der nicht alle Passagiere mit trockener Haut davonkommen! Noch zwei weitere Rutschen sind zu bewältigen, dann kehren wir zurück in ruhigere Gewässer
  • Gegen 16:00 Uhr nähern wir uns dem Ziel, der Floßlände in Thalkirchen. Hier wird unser treues Gefährt zerlegt und zurück nach Wolfratshausen gebracht. Uns tapfere Floßfahrer – bringt der Reisebus nach Hause.

Preisbeispiel

  • pro Person
    179,00 €
  • inkl. MwSt.

Eckdaten

  • Dauer 8-9 Stunden
  • inkl. Floßfahrt auf der Isar, Bustransfer, Getränken, Speisen, Live-Musik
  • buchbar ab 10 Personen

Wenn Sie für Ihre Betriebsfeier ein Floß exklusiv anmieten möchten, können wir gerne eine erweiterte Brotzeit, Bierkrüge mit eigenem Druck etc. anbieten.

SPURWECHSEL-BESTSELLER – was anderen Kunden gefällt:

Kunden Bewertungen:

  • am 10.09.2018
    Wir haben die Floßfahrt sehr genossen und hatten rundum viel Spaß. Die Rutschen sind natürlich die Highlights, besonders wenn man in der ersten Reihe gesessen hat. Da spielt natürlich das Wetter ein Rolle, denn bei ungünstigen Wetterbedingungen ist der Spaß schnell dahin, wenn man bis auf die Knochen naß ist. Die Versorgung war OK, das Mittagessen ist jetzt nicht der kulinarische Hochgenuss, der wird auch nicht erwartet - man hat halt etwas warmes zu sich genommen. Das Balancieren auf den rutschigen Stämmen zum hinteren Teil des Floßes war manchmal doch etwas schwierig. Uns hat es gewundert, dass nicht eine Art Geländer an den Seiten angebracht ist. Evtl. gibt es dafür einen Grund, aber auf einem nassen Baumstamm zu gehen, sich an anderen Gästen vorbei zu quetschen und nicht ins Wasser zu fallen war schon manchmal eine Herausforderung. Zur späteren Stunde kommt dann noch die Wirkung des Augustiner Bieres hinzu. Wir hatten viel Spaß und empfehlen Ihre Tour auch gern weiter. Vielen Dank und eine erholsame Herbst/Winterpause.